Thematik

imagine setzt sich für Vielfalt und gegen Diskriminierung ein. Jedes Jahr hat das Projekt einen thematischen Fokus: Das Team greift einen Aspekt aus diesen grossen Themen heraus und bearbeitet ihn intensiv. Dafür verantwortlich ist die AG Thematik.

Wir entscheiden in Absprache mit dem Team, in welche Richtung sich imagine für ein Jahr inhaltlich entwickelt. Dazu erarbeiten wir den jährlichen Slogan und bringen ihn als Denkanstoss ins Projekt. Wir diskutieren über Diskriminierung, bilden uns über Vorurteile weiter und bringen unsere neuen Erkenntnisse ins Gesamtteam. An Ausflügen oder Filmabenden setzen wir uns auf unterhaltsame Weise mit schwierigen Fragestellungen auseinander. Wir unterstützen das Projekt-Team in allen Bereichen der thematischen Arbeit, sei es bei einer Podiumsdiskussion während dem Jahr, für einen Blogpost auf der Website oder in der Platzgestaltung am Festival.

Dieses Jahr haben wir uns unter dem Motto «Darf man das?» mit der Frage der kulturellen Aneignung auseinandergesetzt. Mehr Infos zu unserer Arbeit in diesem Jahr findest du in unserem Blog. Bist du interessiert? Diskutierfreudige Denker melden sich bei Sandra: sandra.papatheodorou@imaginefestival.ch!