Kenia

Im Rahmen des Weltsozialforums 2007 organisierten zwei kenianische Jugendorganisationen in Zusammenarbeit mit imagine Basel einen Event unter dem Titel „The voice of the voiceless“. Diese Veranstaltung wollte mit Konzerten und einem attraktiven Rahmenprogramm auf die Diskriminierung und Ausgrenzung von Jugendlichen aufmerksam machen. Im Juli 2008 reiste eine Schweizer Delegation nach Nairobi und Embu, um zusammen mit kenianischen Jugendlichen den Grundstein für ein Festival zu legen. Daraus entstand das imagine international Projekt in Embu, welches durch seine Trägerorganisation Embu Youth Aids Advocates eine sehr gute Unterstütztung geniessen kann. Seit 2010 stellt imagine international Kenia jedes Jahr ein Festival im Herzen von Embu auf die Beine.

Thematik
Zu Beginn ihrer Arbeit legte die Jugendgruppe ihren thematischen Schwerpunkt auf die Diskriminierung von HIV/Aids-infiszierten Menschen. Obwohl diese Krankheit in Kenia sehr verbreitet ist, werden infiszierte Personen stigmatisiert und diskriminiert. Oft werden sie auch von ihren Familien verstossen. Ein weiterer wichtiger Aspekt, welcher von den Jugendlichen in Kenia thematisiert wird, ist das Problem der Korruption ihres Staates.

Im Jahr 2007 fanden in Kenia Regierungs-Wahlen statt. Diese führten zu extremen Auschreitungen und Kämpfen zwischen den zwei grössten Stämmen des Landes: den Kikuyu und den Luo. Diese Gewalt nahm die Jugendgruppe als Aufhänger, ihre Thematik neu auszurichten, denn im Jahr 2012 fanden erneut Wahlen statt. Ihr Fokus lag darauf, die Vorteile von freien und friedlichen Wahlen zu zeigen. Weiter fordern sie die Menschen dazu auf, ihr Forderungen an die Regierung und an das Land zu äussern und ihre Rechte und Wünsche einzufordern. Sie möchten erreichen, dass die gewählten Personen ihre Versprechen einhalten und ihre Taten den Menschen in Kenia zu Gute kommen. Ungerechtigkeit, Missstände oder Nachteile auf Grund des Systems oder der Regierung sollen vermindert werden. Jeder Mensch soll frei von Diskriminierung seinen eigenen Weg gehen können.
 

Für mehr Informationen zu imagine international Kenia besuche die Website ihrer Trägerorganisation:
Embu Youth Aids Advocates:  facebook.com/eyaa.kenya |  http://eyaakenya.webs.com/

 

Ein Rezept aus Kenia:

CHAPATI | Kenyan Style (Fladenbrot):

500 gr. Mehl 1. Alles mischen, zu einem Teig kneten, anschl. faustgrossen Kugeln formen. Ergibt ca. 5-7 Kugeln
1 Ei 2. Auswallen, einseitig mit Öl beschmieren, zu einer Wurst  rollen und dann zu einer Schnecke eindrehen
1-2 Prisen Salz & Zucker 3. Erneut auswallen, ca 3 mm dick, dann in der Pfanne anbraten, mehrmals wenden, jeweils die Seiten neu mit Öl beschtreichen, bis das Chapati bräunlich wird.
Ca. 2dl  Wasser  
  Evt. Gewürze